5 Sterne, Bastei Lübbe, Baumhaus Verlag, Emily Skye, Fantasy, Kinder ab 8 Jahre, Kinderbuch, Rezensionen

[Rezension] „Die geheime Drachenschule“ von Emily Skye

Dieses Kinderbuch ist ein Gemeinschaftsprojekt des Lektorats des Baumhaus Verlags. Das Interview zur Entstehung dieses wirklich tollen Kinderbuches findet ihr am Ende meiner Rezension.

 

 
Titel: Die geheime Drachenschule
Autorin: Emily Skye
Format: Hardcover / E-Book
Preis: 10,00 € / 8,99 €
Seitenzahl: 207
Genre: Kinderbuch ab 8 Jahren
Erschienen: 31. August 2018
ISBN-13: 978-3-8339-0567-4
Verlag: Baumhaus / Bastei Lübbe
Meine Bewertung: 5 Sterne

 

Zum Inhalt / Klappentext

Die Insel Sieben Feuer gibt es nicht. Die geheimnisvolle Wolkenburg gibt es nicht. Und Drachen schon mal gar nicht. Davon war Henry immer überzeugt. Bis jetzt. Denn plötzlich soll er dazu auserwählt sein, ein Drachenreiter zu werden! Ehe er sichs versieht, sitzt Henry in einem Wasserflugzeug auf dem Weg zu der sagenumwobenen Insel. Dort gibt es sie wirklich: Drachen! Echte, ziemlich furchterregende Drachen. Und Henry soll auf einem von ihnen reiten. Blöd nur, dass er sich ausgerechnet ein besonders mürrisches Exemplar ausgesucht hat. Wird er das Band zu seinem Drachen trotzdem knüpfen?
(Quelle: Baumhaus / Bastei Lübbe)

Meine Gedanken zum Buch

Das Cover

Das tolle Cover zeigt Henry auf seinem Drachen „Happy“. Der Titel prangt in einem Banner zwischen den Drachenflügeln und ist mit einer Burg verziert. Ein sehr schön von Pascal Nöldner illustriertes Cover, das sofort ins Auge sticht und neugierig macht.

Inhalt

Henry ist auserwählt einer von 7 Drachenreitern auf „Sieben Feuer“ zu werden. Die Jungs und Mädchen werden auf die Insel gebracht und haben nun die Aufgabe ihren Drachen zu finden und ihm einen Namen zu geben. Allen gelingt es auf Anhieb, nur Henry hat mit seinem Drachen große Probleme. Er kann einfach keine Verbindung zu dem Grind herstellen. Um nicht aufzufallen nennt er ihn kurzerhand „Happy“. Der Drache hingegen hat überhaupt keine Lust sich mit dem Knirps zu vereinen und setzt alles daran ihn loszuwerden. Er ist einfach zu alt für diese Drachenreitergeschichte und will nur noch seine Ruhe. Da zwischen den beiden keine Verbindung besteht, versucht der Drache Henry durch Taten klar zu machen, dass er von ihm nichts zu erwarten hat und außerdem auch noch eine andere Aufgabe auf den jungen Drachenreiter wartet. Henry versucht seine Schwierigkeiten zu verbergen. Dies gelingt ihm nicht allzu lange und schnell springen ihm die anderen Drachenreiter und auch sein Rivale Timothy zur Seite, um ihm bei der Lösung seines Problems zu helfen.

Die ersten zwei Sätze:

„Charles schloss die Augen und legte den Kopf an die bucklige Stirn seines Gegenübers. Er streckte die Arme aus und erreichte gerade so mit den Fingern die Hörner seines besten Freundes.“

 

Schreibstil

Die Geschichte ist wundervoll spannend und mitreißend geschrieben und hat uns gleich mitgenommen. Mit Eifer und Ungeduld haben wir jede Seite verschlungen und mussten wissen, wie es weitergeht. Die Charaktere sind sehr schön ausgearbeitet. Henry wächst im Laufe der Geschichte über sich hinaus und lernt, das man nicht alles allein bewältigen muss. Sehr schön wird die Geschichte durch die Gedanken des grimmigen Drachen ergänzt, die uns mehr als einmal zum Lachen gebracht haben.

Lieblingslesezeichen:

„Er wird doch nicht! Doch er tat es wirklich. Der Junge packte seine Hörner. Der Drache brüllte auf uns spuckte einen Feuerball durch die Wolken. Dann bockte er und schleuderte den Kopf in den Nacken, um den Jungen loszuwerden.“

Seite 91

Absolut erwähnenswert sind die wunderschönen Illustrationen von Pascal Nöldner und auch „Die kleine Drachenkunde“ in der Mitte des Buches, in der die Drachen mit Körperbau, Wesenszügen und besonderen Fähigkeiten erklärt werden, haben uns begeistert.

Fazit

Ich habe das Buch gemeinsam mit meinen Kindern gelesen und wir alle haben Feuer gefangen.

Ein wirklich gelungenes Kinderbuch, das wir mit Spannung und Freude regelrecht verschlungen haben. Die Geschichte hat unsere gesamte Familie begeistert und gehört für uns zu den Highlights in diesem Jahr. Absolute Leseempfehlung für alle Kinder und auch junggebliebene Drachenliebhaber und Abenteurer…

5 Sterne

 

Ich bedankte mich ganz herzlich beim Baumhaus Verlag/Bastei Lübbe für das Rezensionsexemplar.

Die Links in diesem Beitrag kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.

Titel: Die geheime Drachenschule

Autorin: Emily Skye

Verlag: Baumhaus Verlag

Emily Skye:

Interview Baumhaus-Lektorat - Die geheime Drachenschule-2

Quelle: Baumhaus / Bastei Lübbe

 

Tagged , , , , , ,

About Mimis Landbuecherei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.