Allgemein, Blogger-Aktion, Montagsfrage

Montagsfrage #5 – Musstest du schon mal ein Buch abbrechen, weil es zu gruselig war?

 

Und schon wieder ist Montag und die Montagsfrage von Antonia von Lauter & Leise lautet heute:

Musstest du schon mal ein Buch abbrechen, weil es zu gruselig war?

Hallo Ihr Lieben,

die letzten beiden Montagsfragen habe ich ausgelassen und freue mich, dass ich es nun heute schaffe teilzunehmen.

Also wenn Bücher im Sinne des Genres gemeint sind, habe vor vielen Jahren – so mit 17 –  einmal von Steven King „Shining“ gelesen. Zu diesem Zeitpunkt fand ich die Story wirklich gruselig und habe das Buch nicht weiter gelesen. Einige Jahre später habe ich es mir nochmals vorgenommen und dann war es kein Problem mehr. Heute kann ich gruselige Bücher ohne weiteres lesen, bei Filmen sieht es da ein klein wenig anders aus. Das nimmt mich mehr mit und beschäftigt mich kurzfristig. Schlaflose Nächte habe ich aber auch dabei nicht. Ich muss aber auch noch erwähnen, das richtige Gruselschocker in meinem Lesealltag eher weniger vorkommen.

Sollte die Frage auf wirklich gruselige Bücher im Sinne von schlecht geschrieben abzielen, dann JA!

Oft kommt es nicht vor, aber wenn Bücher mich so sehr nerven, weil sie mich einfach überhaupt nicht erreichen, dann breche ich ab. Meine Zeit kann ich auch anders füllen.

Wie ist es bei Euch, fürchtet ihr Euch manchmal beim Lesen und brecht ein Buch ab, wenn es für Euch zu heftig wird?

Und Bücher die einfach nicht Euer Ding sind, Augen zu und durch oder weg damit?

Ganz liebe Grüße

Mimi :o)

Tagged ,

About Mimis Landbuecherei

4 thoughts on “Montagsfrage #5 – Musstest du schon mal ein Buch abbrechen, weil es zu gruselig war?

  1. Hallo liebe Mimi,

    ich lese keine Horror-Bücher, das ist einfach nicht mein Ding!
    Das liegt nicht daran, dass es mir zu gruselig wäre sondern daran, dass es nicht meinem Geschmack entspricht und es mich nicht unterhalten kann.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend,

    Conny

    1. Hallo liebe Conny,

      Horrorbücher kommen bei mir auch eher selten auf die Leseliste. Wenn ich mal eines lese, dann ergreift mich heute aber nicht mehr die pure Angst :o))). Dementsprechend würde ich ein Buch aus diesem Genre auch nicht abbrechen – außer es ist wirklich schlecht geschrieben…

      Ich sende Dir ganz liebe und herzliche Grüße
      Mimi

  2. Hallo Mimi,

    Horror ist überhaupt nicht mein Genre, ein Stephen King und mir war klar, das wird nichts mit uns.
    Ich habe volles Verständnis, wenn jemand ein Buch abbricht, weil er sich mit der Handlung nicht wohlfühlt. Schliesslich soll die Lesezeit auch der Person zugute kommen. Wenn man dann nun üble GEfühle oder Gedanken hat, bringt das überhaupt nichts.

    LG Barbara

    1. Huhu liebste Barbara,

      ich kann auch absolut verstehen, wenn jemand ein Buch nicht beendet, weil er sich dabei nicht wohlfühlt. Lesen soll und muss Zeit sein, die einen entspannt und Freude bereitet und das geht eben nur mit Lesestoff der einem gut gefällt.

      Mein erstes Buch von Steven King war auch nicht mit Erfolg gekrönt und ich habe es abgebrochen. Später habe ich ihn dann doch gern gelesen. Horror steht zur Zeit auch wirklich äußerst selten auf meiner Leseliste, aber ich schließe nicht aus, das auch dieses Genre mal wieder den Weg zu meinem Lesesessel findet.

      Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Mimi :o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.