Allgemein, Blogger-Aktion, Montagsfrage

Montagsfrage #1 Buch-Blogger Vorstellungsrunde

 

Nach etwas längerer Pause, wollte ich diese Woche wieder bei der Montagsfrage mitmachen und stelle fest, dass die Aktion zu Antonia von Lauter & Leise umgezogen ist. Seit 03.09.2018 findet man die Aktion nicht mehr bei Buchfresserchen und ich möchte mich bei Svenja herzlich bedanken für die vielen tollen Fragen, die ich bisher bei ihr beantworten durfte.

Nun freue ich mich, auf einen Neustart bei Antonia und ihre erste Montagsfrage:

Buch-Blogger Vorstellungsrunde: Was ist das letzte Buch, das du gelesen hast, was liest du momentan und welches Buch steht dieses Jahr auf jeden Fall noch auf deiner Leseliste? Wieso?

Ich habe „Tütensuppenglück“ von Kristen Bailey zuletzt beendet. Das Buch hat mich oft zum Lachen gebracht und mir viel Spaß gemacht.

Klappentext:

Das Rezept zum Glück
Übermüdet und gestresst erledigt Jools am Montagmorgen den Großeinkauf für ihre sechsköpfige Familie. Im Einkaufswagen landen auch Fischstäbchen und Muffins. Als sie von dem bekannten Fernsehkoch Tommy McCoy wegen des fehlenden Bio-Gemüses vorgeführt und als Rabenmutter beschimpft wird, platzt ihr der Kragen. Sie lässt ihren ganzen Frust über den Alltagsstress mit vier Kindern raus: Nein, sie backt ihr Brot nicht selbst, und von Quinoa hat sie auch noch nicht gehört. Aber sie liebt ihre Kinder über alles – auch wenn sie ihr manchmal maßlos auf die Nerven gehen.
Jools ahnt nicht, dass ihre Schimpftirade als Video im Internet landet und sie dort viel Zuspruch von anderen Müttern erfährt. McCoy hingegen gönnt ihr die mediale Aufmerksamkeit nicht – und fordert sie zu einem Kochwettbewerb heraus …
Ein Roman mit dem Rezept zum Glück: gemeinsames Essen und eine große Prise Humor! (Quelle: rowohlt)

Zur Zeit lese ich noch „Tage wie türkis“ von Jennifer Hilgert. Eigentlich wollte ich es am Wochenende schon beendet haben, aber ich hatte so viel um die Ohren, dass es nicht geklappt hat. Ich denke heute schaffe ich den Rest.

Klappentext:

Tage wie Türkis schmecken nach Pfefferminze und Lakritz. Sie atmen Widerstand ein und Freundschaft aus.
Ungeplant begegnet Amy ihrer Vergangenheit. Mit einem gewaltigen Gedankenguss bahnt sich allerhand Ballast aus achtzehn Jahren seinen Weg in ihre Gegenwart, ungeordnet und doch fein säuberlich dokumentiert in ihrem alten Tagebuch May.
Seit sie die erste Seite aufgeschlagen hat, spinnen nicht enden wollende Fragen ein Netz aus Vergangenheit und Zukunft in ihren Gedanken. Was macht das Glück in den Momenten, in denen man es am allerwenigsten hat? Wie wird man überhaupt glücklich? Und wo sind sie hin, die Tage, wie Türkis?
Ein innerer Kampf beginnt, in dem sie die Gelegenheit erhält, ihre Geschichte zu verarbeiten und ihre Zukunft zu verändern.
Tage wie Türkis. Eine philosophische Novelle.(Quelle: Jennifer Hilgert)

 

 

Auf jeden Fall möchte ich „Die letzte Reise der Meerjungfrau oder wie Jonah Hancock über Nacht zum reichen Mann wurde“ von Imogen Hermes Gowar diese Jahr noch lesen. Auf das Buch habe ich mich sehr gefreut und nun steht es schon länger auf meinem SuB und ich habe es bisher nicht geschafft.

Klappentext:

„Wenn die feine Gesellschaft davon bezaubert ist und London davon bezaubert ist, wird es auch die ganze Welt sein. Es steht bereits fest: Die Meerjungfrau ist eine Sensation.“

Ein Wunder, raunen die einen. Betrug, rufen die anderen. Für den Kaufmann Jonah Hancock zählt nur eines: Die Meerjungfrau, die sein Kapitän aus Übersee mitgebracht hat, versetzt ganz London in Staunen. Wie ein Lauffeuer verbreitet sich die Kunde in den Kaffeehäusern, Salons und Bordellen der Stadt. Jonah steigt in die obersten Kreise der Gesellschaft auf und verkauft seine Meerjungfrau schließlich für eine schwindelerregende Summe. Nur die Gunst der Edelkurtisane Angelica Neal bleibt unerschwinglich für ihn, denn als Beweis seiner Liebe fordert Angelica eine eigene Meerjungfrau. Jonah setzt alles daran, ihr diesen Wunsch zu erfüllen. Doch Wunder haben einen hohen Preis.

Ein preisgekröntes Romandebüt über Menschen, Meerjungfrauen und das ewige Streben nach mehr. Imogen Hermes Gowar erweckt das London des 18. Jahrhunderts zum Leben – schillernd, faszinierend und facettenreich. (Quelle: Lübbe)

So Ihr Lieben, ich wünsche Euch eine tolle Woche.

Liebe Grüße

Mimi

 

 

Tagged ,

About Mimis Landbuecherei

4 thoughts on “Montagsfrage #1 Buch-Blogger Vorstellungsrunde

  1. Hallo Mimi,

    ich hatte bis eben von keinem der drei vorgestellten Bücher schon irgendwann einmal etwas gehört, die Klapptexte hören sich allerdings allesamt so interessant an, dass ich sie jetzt gern am liebsten alle sofort haben will. Nächste Woche darf ich auf keinen Fall eine Frage stellen, bei der mögliche Buchempfehlungen vorkommen können – das ist eindeutig nicht gut für meine Finanzen hier 😀

    Es freut mich sehr, dass du diese Woche teilgenommen hast und ich würde mich freuen, dich ab demnächst wieder öfter bei der Montagsfrage begrüßen zu dürfen. Hab einen guten Start in die Woche! (Nun gut, es ist ja bereits Mitte der Woche – also hab einen gut gemeinten verspäteten Guten-Start-in-die-Woche-Wunsch!)

    Liebe Grüße,
    Antonia

    1. Huhu liebe Antonia,

      ich freue mich sehr, dass Du die Aktion weiterführst. Es wäre doch schade gewesen, wenn die Montagsfrage einfach verschwunden wäre. Ich freue mich, wenn Du auch bei meiner Buchvorstellung etwas gefunden hast, was Dich anspricht. :o))).

      Ich werde bestimmt jetzt wieder öfter teilnehmen und freue mich schon auf die nächste Frage.

      Ganz liebe Grüße
      Mimi :o)

  2. Hallo liebe Mimi,

    „Die letzte Reise der Merrjungfrau“ habe ich auch bereits zu Hause stehen und ich bin mindestens genauso gespannt darauf wie du. Mal sehen, ob ich das Buch auch noch dieses Jahr gelesen bekommen werde.

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag.

    Bella

    1. Huhu liebe Bella,

      ich bin auch wirklich gespannt auf das Buch und hoffe für uns beide, dass wir die Zeit finden es zu lesen.
      Die zweite Hoffnung ist, dass es uns dann auch so gut gefällt, wie wir es erhoffen. Ich bin gespannt!

      Nun gehe ich mal bei Dir stöbern….

      Ganz liebe Grüße
      Mimi :o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.